ZahnrÀder
Gears of industry, CC BY-NC-ND 2.0, House Photography

Dieses Wochenende habe ich nach circa dreieinhalb Jahren Jekyll und entsprechend auch dreieinhalb Jahren Jekyll Deployments auf meinen uberspace🚀 vom gleichnamigen Skript jekyll-deployment mal ein Release veröffentlicht. Es waren genau gesagt zwei Releases, v1.0.0 am Samstag, v1.0.1 am Sonntag.

Neben vielen Vereinfachungen, ein paar Fixes, einigen neuen Variablen und möglichen Overrides, und der EinfĂŒhrung eines Post-Exec Tasks war das Elementarste:
Dokumentation, endlich mal eine README.md.
Über das besagte Skript habe ich bereits vor knapp einem Jahr den Post, Jekyll Deployment via Bare Repository und post-receive Hook veröffentlicht, der fĂŒr die Dokumentation als Grundlage diente.
Im Patch von 1.0.0 auf v1.0.1 waren weitere Verbesserungen der README und Korrekturen aus der Übersetzung.

In den etwa dreieinhalb Jahren gab es mal eine post-receive und eine Standalone Variante,
aus der jetzt ein Skript geworden ist, welches in beiden FĂ€llen die selbe Konfiguration aus dem Git (Bare) Repository einliest. Erst vor kurzem brauchte ich dann die FunktionalitĂ€t eines Post-Exec Tasks, da meine letzte Jekyll Instanz in ein Unterverzeichnis meiner Website generiert wird. Das heißt, da sonst weg, muss nach jeden Deployment meiner Website auch das Deployment der anderen Jekyll Instanz direkt im Anschluss angestoßen werden.

Falls auch Jekyll nutzt und einen eigenen Server hast oder wie ich auf uberspace bist
oder du deine Seite, GitHub Actions hin oder her, vielleicht einfach nicht via GitHub Pages hosten magst, dann schau dir mal das jekyll-deployment Skript an oder lad dir direkt v1.0.1 runter!